Xinitiandi Lofts

Hangzhou, China

Neubau eines Wohnquartieres für Loft- und Apartmentgebäude in Hangzhou, China

Internationaler Wettbewerb, 2010
Grundstück: 67.350 qm, BGF 197.350 qm
Bauherr: Hangzhou New Land Group Co., Ltd
Architekt: Pysall Ruge Architekten
Projektpartner: DBH Stadtplanungs GmbH Hangzhou, Prof. Wang Xiaosong

Ziel des Entwurfes ist die positiven Energien zwischen den beiden Landschaftsräumen mit dem Fluss im Norden und dem Grünraum im Süden als Spannungsgeber für eine gute Durchlüftung des neuen Wohngebietes zu verbinden.

Das europäische, rationale Denken wird hier mit dem Gefühl des chinesischen Wohnens verbunden und somit ein besonderer einzigartiger Ort in Hangzhou geschaffen.

Das Konzept des 8xL: Leben, Linien, Licht und Luxus verbindet sich mit Long (Genialität), Ling (Zartheit), Li (Schönheit) und Li (Kraft). Die Komposition der acht Einzelelemente, die räumliche Komposition der Einzelbaukörper und das nachhaltige Energiekonzept machen das Gebiet zu einem Leuchtturmprojekt für die Entwicklung von ehemaligen Industriegebieten in China.

Die Komposition der unterschiedlichen Gebäudehöhen – 33m, 45m und 60m – erzeugt eine gute Himmelslinie für das Projekt.

Die Gebäudezwischenräume dienen als Energiedepots für die Lofts, die den künftigen Nutzern der Anlage zur Verfügung gestellt wird.

Die Fassaden werden von quadratischen, an den Ecken abgerundeten Kuben geprägt, die unterschiedlich weit aus der Wandebene heraustreten. Die Außenseiten sind farblich angelegt. Die Wandebene ist mit aluminiumfarbenen Platten belegt, um an die Geschichte des Ortes als Industriegebiet zu erinnern.

Nachhaltigkeit: Die offen gehaltenen Nord- Südkorridore verhindern im Sommer die Bildung von Hitzeinseln. Die Einheiten sind hauptsächlich Nord- Süd ausgerichtet und alle natürlich belüftet.